• Versandkostenfrei ab 50 Euro Bestellwert in Deutschland und Österreich (ab 150 Euro in die restlichen EU-Staaten)
  • Hergestellt in Deutschland
  • Versandkostenfrei ab 50 Euro Bestellwert in Deutschland und Österreich (ab 150 Euro in die restlichen EU-Staaten)
  • Hergestellt in Deutschland

Unsere Produkte dienen vor allem der Behandlung von Vitamin D Mangelzuständen und unterstützen die gesunde Funktion des Immunsystems und des Zellstoffwechsels. Vitamin D Mangel kann z.B. auftreten bei Menschen, die ihre Haut nicht regelmäßig der Sonne aussetzen, um ausreichend Vitamin D zu bilden. Gerade chronisch Kranke sind überdurchschnittlich häufig von Vitamin D Mangel betroffen. Neuere Forschung weist außerdem darauf hin, dass durch genetische Veränderungen die Bildung, enzymatische Umwandlung oder hormonelle Aktivierung von Vitamin D in der Zelle gestört sein kann.

Warum ist Vitamin D wichtig?

Vitamin D dient neben der Erhaltung einer gesunden Knochendichte vor allem der normalen Regulation des Immunsystems und eines gesunden Zellstoffwechsels. Bei Vitamin D Mangel kann es verstärkt zu Wundheilungsstörungen und / oder Autoimmunerkrankungen kommen. Auch ein Zusammenhang zwischen erhöhtem Krebsrisiko und Vitamin D Mangel wurde in zahlreichen Studien nachgewiesen.

Weitere Informationen zu Vitamin D finden Sie im Internet, z.B. unter
https://www.vitamindcouncil.org/ oder http://drholick.com/


Keine hochdosierte Supplementierung mit Vitamin D ohne Arzt!

Personen, die ein erhöhtes Risiko von Vitamin D Mangel haben, sollten lt. führenden Vitamin D Forschern wie Dr. Michael Holick, Dr. Bruce Hollis oder Dr. Reinhold Vieth eine dauerhafte tägliche Supplementierung von 10.000 ie Vitamin D einnehmen. Diese Dosierung ist weltweit anerkannt als sichere Tagesdosis für gesunde Erwachsene, die auch bei dauerhafter Einnahme keine negativen Auswirkungen hat.

Bei Bestehen eines Vitamin D Mangels wird die Tagesmenge von 10.000 ie unter Umständen jedoch nicht ausreichen, um einen ausreichenden Blutspiegel zu erreichen. In diesem Fall kann der Vitamin D Spiegel durch eine sog. Stoßtherapie aufgefüllt werden. Bei einer Stoßtherapie werden über einen begrenzten Zeitraum täglich sehr hohe Dosen von Vitamin D zugeführt, um anschließend mit einer geringeren Tagesdosierung den Blutspiegel auf einem gesunden Niveau zu erhalten.

Führende Vitamin D Forscher empfehlen einen Vitamin D Blutspiegel von 40 – 60 ng/ml. Für chronische Kranke werden z.T. noch höhere Blutspiegel empfohlen. Die Gefahr einer Vitamin D Intoxikation und Hypercalcämie wurde bisher nicht bei Blutspiegeln unter 150 ng/ml beobachtet. Dennoch brauchen Sie für eine sichere Vitamin D Supplementierung immer die Begleitung eines fachkundigen Arztes!


Vitamin D Verwertungsstörung: Hochdosistherapie "Coimbraprotokoll"

Wissenschaftliche Forschung weist darauf hin, dass ein Teil der Weltbevölkerung deutlich höhere Blutspiegel benötigt als bisher angenommen, um einen gesunden Vitamin D Status zu haben. Auf Grund genetischer Prägung können manche Menschen auch bei Aufenthalt in der Sonne keine ausreichenden Mengen Vitamin D bilden oder können dies im Körper nicht ausreichend in die hormonell aktive Form des Vitamin D umwandeln. Diese Menschen sind auf eine dauerhafte Supplementierung mit Vitamin D Produkten in ausreichender Höhe angewiesen da sonst u.a. Autoimmunerkrankungen entstehen können.

Sollten Sie bereits an einer Autoimmunerkrankung leiden, kommt vielleicht die ärztliche Behandlung mit einer Vitamin D Hochdosistherapie nach Dr. Cicero G. Coimbra für Sie in Frage, das sog. Coimbraprotokoll: Dieser Behandlung liegt die Hypothese zu Grunde, dass Menschen mit Autoimmunerkrankungen eine genetisch bedingte Verwertungsstörung von Vitamin D haben. In Folge entgleist das Immunsystem und greift körpereigenes Gewebe an. Dr. Coimbra forscht im Bereich Vitamin D und Erkrankungen des Gehirns und Immunsystems. Seit 2002 behandelt er Patienten mit Autoimmunerkrankungen mit Vitamin D und weiteren Co-Faktoren und erreicht lt. eigenen Angaben in über 90% aller behandelten Fälle eine dauerhafte Remission.

Seit 2012 wurden weltweit über 120 Ärzte in der Anwendung des Vitamin D Hochdosisprotokolls ausgebildet. Ihre Adressen sind im Internet zu finden unter https://www.google.com/maps/d/viewer?hl=en_US&mid=1fATZJUEhOsYYJdBY41h48FBkLaQ&ll=13.083885823773173%2C-48.53808624999999&z=3

Weitere Informationen zum Coimbraprotokoll finden Sie in deutscher Sprache unter www.coimbraprotokoll.de oder in englischer Sprache unter www.coimbraprotocol.com


Wieso bieten wir weitere Supplemente an?

Für die enzymatische Umwandlung von Vitamin D benötigt unser Körper verschiedene Cofaktoren, z.B. Magnesium und verschiedene B-Vitamine. Im Rahmen einer ärztlich begleiteten Vitamin D-Hochdosistherapie bei Autoimmunerkrankungen werden daher weitere Nahrungsergänzungsmittel empfohlen, um die gesunde Funktion des Immunsystems zu unterstützen und einen guten Zellstoffwechsel sicherzustellen. In Nord- und Südamerika sowie Italien werden die Cofaktoren zum Coimbraprotokoll in Kombikapseln angeboten, in Deutschland waren diese bisher nicht verfügbar. Als erster Hersteller im deutschsprachigen Raum bieten wir ab sofort in unserem Produkt "Cofactors Immun" die empfohlenen Co-Faktoren in einer praktischen Kombikapsel an.